Write a comment

New Work

Was versteht man unter New Work? 

Der Begriff kommt aus dem Englischen und bedeutet neue Arbeit. Es handelt sich dabei um ein Arbeitskonzept, das es den Menschen möglich machen soll, sich den Anforderungen der Globalisierung, der Digitalisierung und des demografischen Wandels anzupassen. Es lehrt sie, in der heutigen Arbeitswelt erfolgreich zu arbeiten. 

Das Konzept der Neuen Arbeit bietet vor allem Frauen sehr viele Vorteile. Als Berufsanfängerin haben Sie die Möglichkeit, in vernetzten Teams mitzuarbeiten und von den Erfahrungen der anderen Teammitglieder zu profitieren. Durch die Vernetzung und die damit verbunden Möglichkeiten, Ihre Arbeitszeit frei zu gestalten und von jedem Arbeitsplatz in der Welt zu arbeiten eröffnen sich Möglichkeiten, zu reisen und den Horizont zu erweitern und dabei nach und nach herauszufinden, was Sie ihre wirklichen Erwartungen an ihren Beruf sind.

Für Frauen, die eine Familie gegründet haben und eine Auszeit für die Kindererziehung genommen haben, bieten sich durch das Konzept der Neuen Arbeit besser Wiedereinstiegsmöglichkeiten in den Beruf. Durch flexible Arbeitszeiten und Arbeit im Home Office lassen sich Familie und Beruf besser vereinbaren. Durch Job-Sharing ist auch ein Einstieg auf die Führungsebene nicht mehr unerreichbar. Das alles wird heute durch das Konzept der Neuen Arbeit ermöglicht. 
Das Konzept der neuen Arbeit wurde von dem österreichisch-US-amerikanischen Philosoph und Begründer der „New- Work“-Bewegung Frithjof Bergmann entwickelt. Bergmann untersuchte die Frage nach der menschlichen Freiheit, die jedoch durch die Arbeit erheblich eingeschränkt wird. So kam Bergmann darauf, dass das bisherige Arbeitssystem überholt ist und neue Wege gefunden werden müssen, um mit den Auswirkungen und Anforderungen der Globalisierung, der Digitalisierung und des demografischen Wandels umzugehen und damit erfolgreich zu arbeiten. Anfangs beschäftigte sich Bergmann mit dem Modell des Kapitalismus. Sein eigenes Modell der Neuen Arbeit sollte dem Kapitalismus entgegengesetzt sein. 
Da heute viele Arbeiten, vor allem in Fabriken, wo früher Menschen am Fließband arbeiteten, von Maschinen übernommen werden, muss ein Umdenken in der Arbeitswelt stattfinden. Anstatt Muskelkraft wird Wissen benötigt, um die Maschinen richtig zu programmieren und zu steuern. Viele dieser neuen Arbeiten können von der Arbeitszeit her flexibel gestaltet werden. Sie müssen auch nicht direkt am Arbeitsplatz ausgeführt werden, sondern können auch von zu Hause erledigt werden. Dieses Konzept bietet vor allem Möglichkeiten für Frauen, die Ihre Arbeitszeit und ihren Arbeitsort flexibel gestalten können und so mehr Zeit für ihre Familie erübrigen können. 
Mit dem Wandel der Arbeitswelt müssen sich auch Arbeitsräume und Unternehmensstrukturen ändern und sich den Anforderungen der New-Work-Bewegung annähern. 
Die Neue Arbeit ist ein langer Prozess, bei dem sich dem Einzelnen die Frage stellt, welchen Beruf er wirklich ausüben will. Die eigene Persönlichkeit soll mit in die Arbeit eingebracht werden. Viele sind jedoch damit am Anfang hoffnungslos überfordert. Daher sollten sich Firmen beim Weg zur Neuen Arbeit beraten und begleiten lassen, um erfolgreich mit dem Konzept arbeiten zu können. Neue Arbeit bedeutet, dass das Unternehmen und die Mitarbeiter lebenslang lernen müssen und bereit sein müssen, immer wieder neue Wege zu gehen. 

Das Ende der alten Arbeitswelt 

Die Arbeitswelt unterliegt einem wirtschaftlichen und kulturellen Wandel. Durch neue Technologien, Digitalisierung, Automatisierung und Vernetzung sind einige Berufe unnötig geworden. Die Produktion in der Industrie hat sich stark verändert. Durch computergesteuerte Maschinen und künstliche Intelligenz verlieren immer mehr Menschen ihre Arbeit und müssen sich fragen, was sie in ihrem weiteren Leben machen sollten. Hier fängt das Konzept von Neue Arbeit an. 

Utopie und Wirklichkeit des Konzeptes der Neuen Arbeit 

Eigentlich ist Neue Arbeit eine Utopie. Aber sie ist teilweise schon Wirklichkeit geworden. Für viele Menschen ist es heute einfacher als je zuvor, das zu machen, was ihren Vorstellungen und Talenten entspricht. Die Arbeitsgeräte, seinen Traum zu leben, sind heute oft kostenlos erhältlich. So gibt es beispielsweise Plattformen für YouTuber und Blogger. Dank Crowdfunding können Menschen ihre kreativen Ideen verwirklichen und viele Sachen, wie beispielsweise Programmieren, können kostenlos über eine App erlernt werden. 
Für Bergmann ist das Konzept der neuen Arbeit eine Verbindung von Selbstverwirklichung, Selbstbestimmung und Selbstversorgung. So sieht Bergmann die Zukunft der Landwirtschaft in kleinen Betrieben, die Ihre Erträge mithilfe der neuesten Technologien erwirtschaften. Der 3D-Druck soll die Menschen unabhängiger von Unternehmen machen. Die Entwicklung der Neuen Arbeit und der damit verbundenen neuen Kultur der Menschen steht in ihren Anfängen. Allerdings glauben auch bereits viele Menschen daran, dass Arbeit ihr Leben mit Sinn erfüllen soll. 
Wie das Konzept Neue Arbeit umgesetzt werden kann hängt von dem jeweiligen Unternehmen ab. Dabei gibt es verschiedenen Punkte, die in jedem Betrieb praktisch umgesetzt werden können, wie beispielsweise: 

  • mehr Anpassungsfähigkeit and die Arbeitsbedingungen 
  • men eigenen Entscheidungen 
  • Mitarbeit und Mitwirkung in der Gemeinschaft 
  • Aufteilung der Arbeit in einzelne Projekte 
  • Denken an die Gemeinschaft 
  • Freiraum für eigenes Handeln 
  • Arbeit als sinnvolle Aufgabe 
  • Entfaltung der eigenen Persönlichkeit bei der Arbeit

 

Die Wirklichkeit des Konzeptes Neue Arbeit 

Natürlich macht heute nicht jeder genau das, was er gerne machen möchte. Viele Unternehmen bieten Produkte oder Dienstleistungen an, für die Menschen arbeiten müssen. Allerdings setzt auch bei diesen schon ein Wandel ein. Die Ansprüche der jüngeren Arbeitnehmer an die eigene Person und an die Rahmenbedingungen der Arbeit ändern sich, ebenso wie die Erwartungen der Kunden. In der Zukunft wird es nicht mehr so wichtig sein, ein Auto zu besitzen oder es als soziales Statusobjekt zu besitzen. Die Unternehmen müssen sich an die Anforderungen und Bedingungen der „schönen neuen Arbeitswelt“ anpassen, wenn sie weiterhin Erfolg haben wollen. 

Wie erfolgt der Übergang von der Alten Arbeit zur Neuen Arbeit? 

Um den Übergang von der Alten Arbeit zur Neuen Arbeit erfolgreich zu gestalten, ist nicht nur die Nutzung von neuen Technologien gefragt. Bei der Alten Arbeit gab es eine genaue Arbeitsteilung und eine genaue Führungsstruktur. Das sind seit mehr als 200 Jahren Kennzeichen der Alten Arbeit. 
Um zur Neuen Arbeit überzugehen, muss auch das Schulsystem geändert werden. In Schulen und Universitäten wird das Wissen und die Verhaltensweisen gelehrt, die die Studenten im Arbeitsleben erfolgreich machen sollen. Viele der Fähigkeiten, die für die Neue Arbeit benötigt werden, werden im Schulsystem heute noch nicht gelehrt. 

Aus welchen Werten setzt sich New Work zusammen? 

In dem Konzept der neuen Arbeit stehen Selbstständigkeit, Freiheit und die Einbindung in die Gemeinschaft im Vordergrund. Durch mehr Selbstständigkeit und Freiheit kann sich der Einfallsreichtum des Einzelnen besser entfalten und er kann wichtige Beiträge zum Arbeitsmarkt leisten. Durch mehr Handlungsfreiheit können neue Wege beschritten werden und Arbeiten können schneller und erfolgreicher erledigt werden. Es wird selbst bestimmtes Handeln gefordert. Die alten, festgelegten Arbeitsmethoden sind nicht mehr erwünscht. 

Wie verändern sich die Strukturen von Unternehmen und die Arbeitsräume? 

In der heutigen Arbeitswelt spielen Service, Information und Ideenreichtum eine immer größere Rolle. Das Gleichgewicht zwischen Freizeit und Arbeit wird dadurch verbessert, aber gleichzeitig vermischt sich das eine immer mehr mit dem anderen. Die Arbeitnehmer werden zunehmend selbstständiger und bestimmen ihren eigenen Arbeitsort und ihre Arbeitszeit. Sie können also auch als Angestellte eines Betriebes überall arbeiten. 
Früher war die Arbeitseinteilung genau festgelegt, es gab eine bestimmte Kommandostruktur und feste Arbeitszeiten. Auf diese Weise war die Arbeit standardisiert und die Arbeitsprozesse verliefen immer nach dem gleichen Muster. 
Die digitale Vernetzung löst die alten Arbeitsweisen ab, sodass immer mehr Arbeitgeber Wert auf selbstständiges Handeln und auf die Einbringung der eigenen Ideen Wert legen. Die Arbeitswelt ist einem ständigen Wandel unterworfen und stellt immer neue Herausforderungen. 

Wie kann die Neue Arbeit umgesetzt werden? 

Wenn neue Strategien entwickelt werden, werden die Mitarbeiter mit einbezogen und die Meinung jedes einzelnen Mitarbeiters ist wichtig und wird in die Entscheidungen mit einbezogen. Aus diesem Grunde müssen auch die Leistungs- und Ausbildungsziele von den Mitarbeitern selbst bestimmt werden. Für eigene oder kreative Projekte hat der Arbeitnehmer eine flexible Arbeitszeit, die er selbst bestimmt. 
Zwischen Führungs- und Fachkarriere entwickelt sich eine moderne und demokratisch geprägte Führungsstruktur. 
Ein weiterer Blickpunkt ist die Agilität, bei der schnelle Entscheidungen und weniger Hierarchie gefordert ist. 
Flexibilität ist ein weiterer Punkt zur Umsetzung der Neuen Arbeit. Dazu zählen Home-Office Möglichkeiten und flexible Arbeitszeiten. Auch der Wechsel von Arbeitsaufgaben sorgt für mehr Freiheit. 
Zur Neuen Arbeit zählen auch die neuen Bürokonzepte, in denen Kreative, Gründer von Startup-Unternehmen oder sogenannte digitale Nomaden in großen Räumen zusammenarbeiten können und dadurch voneinander profitieren können. Sie arbeiten unabhängig voneinander und auch für unterschiedliche Firmen, können aber zusammen an Aufgaben arbeiten und auf diese Weise Ihr Wissen teilen. 

Der Weg vom Lohnempfänger zur Selbstbestimmung 

Um den Arbeitnehmern mehr Selbstbestimmung zu geben, müssen die alten, strengen Hierarchien abgebaut werden. Die Lohnarbeit und die Arbeitsteilung müssen ebenso abgeschafft werden. In allen möglichen Bereichen muss die Entwicklung der eigenen Persönlichkeit und die Entfaltung der Talente zugelassen werden. Der Unternehmer muss seinen Angestellten zeitliche und räumliche Freiräume gestatten. Menschen mit unterschiedlicher Ausbildung und Herkunft müssen miteinander kommunizieren und sich austauschen können, um neue Ideen und Möglichkeiten zu entwickeln. 

Gemischte Teams: Die Stärken der Vielfältigkeit für Organisationen 

Bei der Neuen Arbeit wird die Arbeit völlig neu organisiert. Die Aufgaben werden nicht mehr von dafür bestimmten Sektionen in der Firma erledigt, sondern werden in Einzelprojekte aufgeteilt. Für jedes Projekt wird ein Team mit besonderen Fähigkeiten eingesetzt, um wirkungsvoll zu arbeiten und beste Ergebnisse zu erzielen. Die Teams und auch die ganze Organisation sind ein Netzwerk. Bisher waren auch Netzwerke auf Abteilungen beschränkt. Sie verbanden Menschen mit ähnlichem Wissen und oft auch mit der gleichen sozialen Herkunft. 
Die sogenannten gemischten oder Mixed Teams sind hingegen dynamischer. Eine Vielfalt an unterschiedlichen Perspektiven führt zu besseren Lösungen. Es wird in solchen Team härter um Konsens gerungen, was am Ende zu besseren Ergebnissen führt. Viele neue Informationen beeinflussen den Ideenreichtum im positive Sinne. Die Vielfalt verringert den Mangel an Fachkräften. 
Um im weltweiten Wettbewerb bestehen zu können, werden innovative Lösungen immer schneller benötigt. Um dieser Herausforderung gerecht zu werden, können Mitarbeiter unmöglich zu festgesetzten Zeiten 8 Stunden lang in einem Büro oder einer Sektion der Firma zusammenarbeiten. 

Eine vernetzte Infrastruktur für die Neue Arbeit 

Wenn Menschen in Zukunft Ihre Talente in die Arbeitswelt einbringen wollen, kann die Arbeit nicht nur in einem Gebäude mit Büros oder in einem einzelnen Büro stattfinden. Die Neue Arbeit benötigt eine neue Infrastruktur auf drei Ebenen. In Das Betrifft Arbeitsräume, technische Ausrüstung und die Organisation. Für die Neue Arbeit wird Konnektivität benötigt. 
Weiterhin muss es das Ziel der Neuen Arbeit sein, die Mitarbeiter zu binden und deren soziales Umfeld und eigenen Interessen in harmonisch zu vereinen. Somit wird eine Atmosphäre geschaffen, die die Leistung fördert, aber auch gleichzeitig familiär ist. 
Da die Neue Arbeit Modelle auch das Konzept des Job-Sharing einschließen, ist es sehr wichtig, im Team arbeiten zu können. Die Belegschaft und das Management werden möglichst vielfältig besetzt, damit viele Einflüsse und Talente genutzt werden können. Alle Mitarbeiter, ganz gleich welchen Geschlechts, welche ethnischen Herkunft, welcher Altersklasse und welcher Art von Behinderung stehen dabei im Mittelpunkt. 
In Unternehmen als auch private wird für die Zukunft ein gut funktionierendes Netzwerk wichtig sein. Wenn die Kontakte gepflegt werden und über ein Netzwerk gesteuert werden können, ist der Arbeitsalltag leichter zu bewältigen. Damit das gewährleistet wird, werden Experimente, neue Ideen und Innovationskraft benötigt. Für all das steht New Work. 

Möglichkeiten für Frauen mit der Neuen Arbeit an die Spitze zu gelangen 

Bis vor nicht allzu langer Zeit gab es kaum Frauen in Führungspositionen. Frauen haben zwar oft eine gute Ausbildung und bewähren sich auch in ihrer Arbeit. Aber sobald sie heiraten und Kinder bekommen, müssen sie meistens ihre Arbeit zumindest für einige Zeit aufgeben. Der Wiedereinstieg in den Job ist oft mit großen Schwierigkeiten verbunden. 
Zwar gibt es Förderprogramme und Frauenquoten, die aber bisher wenig bewirkt haben, wenn es darum geht, Frauen in bessere Positionen oder sogar Führungspositionen zu bringen. Der Aufstieg in Führungspositionen fand nach Mustern statt, die von Männern entwickelt wurden. Für Frauen galt daher, dass sie diese Muster erlernen und sich danach richten mussten, wenn Sie eine Führungsposition übernehmen wollten. 
Durch die Neue Arbeit ändern sich diese Muster. Sie schafft für Arbeitnehmer und auch für Führungskräfte Möglichkeiten, von denen Frauen profitieren können. Die Neue Arbeit schafft eine bessere Verbindung von Arbeit und Leben. Es wird ein Anspruch nach mehr Sinn in der Arbeit geschaffen. Das Karriere- und Führungsverständnis ändert sich. 
Soziale Kompetenzen werden wichtiger, während das Streben nach Macht, Geld und Prestige an Bedeutung verlieren. Sowohl der bekannte Mangel an Fachkräften als auch die neuen Anforderungen an Führungskräfte in der Neuen Arbeit bringen Vorteile für Frauen. 
Für Frauen bieten die freie Zeiteinteilung, das Arbeiten im Home-Office und auch das Job Sharing Möglichkeiten, den Beruf und das Leben in Einklang zu bringen. Dabei bleibt auch ausreichend Zeit, dass Mütter sich um ihre Kinder kümmern können, ohne das ihr Job darunter leidet. 
Alle diese Möglichkeiten bei der Neuen Arbeit sind sowohl für Frauen, als auch für die Männer und vor allem für das Unternehmen ein Gewinn. 

Arbeitsformen der Neuen Arbeit 

Das Konzept der neuen Arbeit beruht auch auf neuen Arbeitsformen. Vier davon werden hier vorgestellt: 
Agiles Arbeiten 
Agiles Arbeiten bedeutet, dass man flexibel und schneller auf Veränderungen reagiert. Es werden kleine Teams gebildet, die kurzfristige Ziele verfolgen und schnelle Entscheidungen suchen. Dabei werden die Informationen ausgetauscht und nutzloses Multitasking wird ausgeklammert. Zum agilen Arbeiten gehört auch das Design Thinking, ein kreativer Ansatz, der Probleme lösen und neue Ideen entwickeln soll. Dabei wird nach der Arbeitsweise von Designern vorgegangen. Auch die Holokratie gehört zum agilen Arbeiten. Dabei handelt es sich um einen Führungsstil ohne Hierarchien. Dabei gibt es festgelegte Regeln für alle selbstständig arbeitenden Teams. 
Work-Life-Integration 
Ziel der Work-Life-Integration ist es, die Arbeit und das Privatleben miteinander zu verbinden. Die Arbeitszeit und die Freizeit sind nicht klar voneinander abgegrenzt, sodass während der Arbeitszeit auch privat telefoniert werden darf, solange der Arbeitnehmer während seiner Freizeit auch bereit ist, E-Mails für den Arbeitgeber zu bearbeiten. Durch dieses Modell soll die Arbeit flexibler und produktiver werden. Dabei kann auch im Home-Office gearbeitet werden. 
Der Wissensarbeiter (Knowledge Worker) und der lernende Arbeiter (Learning Worker) 
Der Wissensarbeiter und der lernende Arbeiter stehen bei diesem Konzept im Mittelpunkt. Wissen ist eine der wichtigsten Ressourcen. Außerdem beruht dieses Konzept auf Ideenreichtum und Neugestaltung. Der Wissensarbeiter muss kreativ denken können und innovative Problemlösungen erarbeiten können. Dabei muss Wissen erarbeitet werden. Um Wissen zu erlangen, muss sich der Arbeiter ständig weiterbilden, und zwar in unterschiedlichen Bereichen. Dabei muss der Arbeiter für neue Lernmöglichkeiten und neue Denkweisen offen sein. Bei der Neuen Arbeit liegt der Schwerpunkt auf Weiterbildung durch neue Technologien und Schulungsräumlichkeiten. 
Crowdworking 
Crowdworker können von überall arbeiten und stellen Ihre Dienstleistungen über das Internet zur Verfügung. Unternehmen stellen diese Crowdworker ein, um Arbeiten zu erledigen, für die kein tieferes Wissen über das Unternehmen benötigt ist, wie beispielsweise für das Testen von Apps. Crowdworker und Unternehmen kommunizieren über Online-Plattformen. Daher wird von einer Plattformökonomie gesprochen. 

Arbeiten mit den neuen Arbeitsformen 

Die neuen Arbeitsformen verändern den Arbeitsplatz, wie in den folgenden drei Formen aufgezeigt wird: 
Coworking Space 
Unter Coworking Spaces versteht man Gemeinschaftsbüros, in denen Selbständige, Projektarbeiter oder Freelancer zeitweise Arbeitsplätze mieten können. Im Preis des gemieteten Arbeitsplatzes ist die Nutzung von Netzwerken, Druckern, Scannern und Telefon eingeschlossen. Es finden auch spezielle Lehrgänge und Förderprogramme statt, um beispielsweise Selbstständige bei ihrem Unternehmen zu unterstützen. 
Desk Sharing 
Beim Desk Sharing gibt es keine fest zugeteilten Arbeitsplätze mehr. Damit geht auch eine Flexibilität der Arbeitszeiten einher. Man unterscheidet selbst, ob man ins Büro geht oder im Home-Office arbeitet. 
Fluide & virtuelle Teams 
Ein fluides Team ist ein Team ohne feste Mitarbeiter. Man arbeitet in verschiedenen Teams und hat Kontakt zu unterschiedlichen Menschen. Die Lernbereitschaft und die Handlungskompetenzen, sowie die Möglichkeiten des Einsatzes und die Kraft zur Erneuerung, sollen dadurch gefördert werden. Hinter dem Begriff fluides Team verbirgt sich die Idee eines Teams ohne feste Mitarbeiter. 
Beim virtuellen Team kennen sich die Teammitglieder meist nicht persönlich. Sie sind über bestimmte Plattformen vernetzt und arbeiten von unterschiedlichen Orten auf der ganzen Welt aus. Sie sind vollkommen ortsunabhängig. 

Zusammenfassung von New Work 

Die Gesellschaft ist dabei sich von einer Industriegesellschaft in eine Wissensgesellschaft zu verwandeln. Daher wandeln sich auch die Unternehmen und die Arbeitsplätze. In Zukunft werden mehr Service-, Informations- und Kreativmitarbeiter benötigt. Dabei werden die Abgrenzungen zwischen Arbeitsleben un dem privaten Leben immer mehr verschwimmen. Die Arbeiter werden zunehmend selbstständiger, auch wenn sie fest angestellt sind. Um mit der New Work Schritt halten zu können, müssen die Arbeitnehmer sich ständig weiterbilden und neues Wissen erwerben. Es gibt noch viel mehr Aspekte der Neuen Arbeit, die unter dem Begriff „schöne neue Arbeitswelt“ 
zusammengefasst werden. Mit diesen Formen werden wir uns hier in Zukunft noch beschäftigen.

Say something here...
Cancel
Log in with ( Sign Up ? )
or post as a guest
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Be the first to comment.