Write a comment

Telekom Shop Vertriebsgesellschaft

Telekom Shop Vertriebsgesellschaft

Franchise Telekomshop Vertriebsgesellschaft - Telekommunikation

 

Telekomshop Vetriebsgesellschaft – Ein solider Start in das Geschäft der Telekommunikation

Endlos telefonieren und in hoher Geschwindigkeit surfen. 

Damit wirbt die Telekomshop Vetriebsgesellschaft bei ihren Kunden. Die Tochtergesellschaft der Deutschen Telekom AG gehört somit zu den führenden Unternehmen in der Telekommunikation. Seit 2004 die Telekomshop Vetriebsgesellschaft gegründet wurde, sind rund 750 Telekom Shops eröffnet worden. Sie stellen das Fenster zu den Kunden dar und präsentieren das Unternehmen nach außen. 

 

Was bedeutet das im Detail?

Die Telekomshop Vetriebsgesellschaft steht den Kunden persönlich und vor Ort bei Beratung oder Beschwerden als direkter Ansprechpartner zur Verfügung. Dabei sind sowohl Kundenbindung, als auch Kundenakquise relevant. Die Tochtergesellschaft ist für sich alleine handlungsfähig und jeder Shop kann Kundenberatungen durchführen und Aufträge gleich vor Ort buchen. 

Zahlreiche Angebote, sowohl im Mobilfunk als auch Festnetz, bieten dem Franchise Unternehmen der Telekomshop Vertriebsgesellschaft eine Bandbreite an Beratungsmöglichkeiten. Dabei beschränkt sich das Angebot nicht nur auf diese beiden Fokusthemen. Ebenso wird die Möglichkeit des Fernseh-Empfangs mit einem Festnetz-Anschluss angeboten oder ein Kombinationspaket von Mobilfunk und Festnetz. 

Derzeit liegt im Fokus aller Kundeberater – also auch in der Telekomshop Vetriebsgesellschaft – die Umstellung aller Kunden auf die neue VoiceoverIP-Technik. 

Cross- und Upselling steht ebenso in der Verkaufsliste der Telekom, wobei sich die Fokusthemen flexibel an die Gegebenheit des Marktes anpassen. 

Fokuskunden gibt es dabei nicht. Es werden sowohl Privat- als auch Geschäftskunden bedient. Lediglich spezielle Kunden können nur von speziellen Beratern bearbeitet und beraten werden, die den Kunden aber mitgeteilt werden. 

 

Marketing-Strategie des Unternehmens

Die Deutsche Telekom AG hat ein klares Ziel vor Augen. „Wir wollen führender Telekommunikations-Anbieter in Europa werden“, sagt Timotheus Höttges.

Angefangen in Deutschland baut die Deutsche Telekom im Rahmen der Umstellung auf Voice over IP das gesamte Glasfasernetz aus und weist damit ein zukunftsorientiertes Denken aus. Aus dem Führungsanspruch leiten sich gesamt vier Handlungsfelder ab:

  1. Integrierte IP-Netze: Bis Ende 2018 sollen alle Kunden auf die neue Technik im Festnetz umgestellt sein
  2. Kunden begeistern: Bester Kundenservice bieten und durch Cross-Selling integrierte Angebote nutzen
  3. Mit Partnern gewinnen: Angebots-Auswahl erweitern
  4. Führend bei Geschäftskunden: Flexible IT-Lösungen für mittelständige Unternehmen

 

Die Unternehmenswerte

„Erleben was verbindet“ gehört zu den bekanntesten Werbe-Slogans der Telekom. Als Franchise der Telekomshop Vertriebsgesellschaft wird schnell klar, dass dies nicht die einzige wichtige Richtlinie für alle Partner und Mitarbeiter der Telekom darstellt. 

Für mögliche Partner ist vor allem die Leitlinie „An die Spitze! Leistung anerkennen – Chancen bieten“ interessant. 

Sie steht auch für die Motivation der Telekom, Partner zu finden und ihnen einen Anteil der Möglichkeiten zu bieten.

Was bietet eine Franchise der Telekomshop Vertriebsgesellschaft konkret?

Laut Angaben des Unternehmens, verspricht dieses:

- Vorbereitung der Shops

- Weiterbildungsmaßnahmen

- Kontinuierliche Leistungsanalyse

- Marketingunterstützung

- Individuelle Verkaufsförderung

- Persönlicher Betreuer

- Wettbewerbsvorteile

Die Telekomshop Vetriebsgesellschaft verspricht somit eine solide, innovative Partnerschaft. Bevor man den Shop der Telekom übernimmt, bereiten diese die Räumlichkeiten vor. Im Rahmen des Wettbewerbs gibt es zahlreiche Weiterbildungsmaßnahmen, die dazu dienen, Änderungen in Prozessen, Produkten oder Dienstleistungen konkret aufzuweisen und dem Franchise-Unternehmen näher zu bringen. 

Die Deutsche Telekom setzt immer wieder neue Maßstäbe. Die Vernetzung von Mobiltelefon, PC und Fernseh-Geräten fördert die digitale Vernetzung und so positioniert sich die Telekom als Marktführer in der Telekommunikation. Was, so verspricht das Unternehmen, bei einer Franchise mit der Telekomshop Vetriebsgesellschaft einen Wettbewerbsvorteil darstellt. 

Zu den Maßnahmen der Wettbewerbsfähigkeiten gehört auch eine kontinuierliche Leistungskontrolle. Das bedeutet, dass der persönliche Betreuer den Partner regelmäßig hinsichtlich verschiedener Kriterien bewertet und mit ihm weitere Wege ausarbeitet. 

Als Franchise der Telekomshop Vertriebsgesellschaft steht natürlich der Verkauf im Fokus – Das Unternehmen verspricht eine individuelle Verkaufsförderung im Rahmen von Schulungen, Weiterbildungen und direktem Coaching. 

Persönliche Betreuer für das Partner-Unternehmen bieten einen direkten Ansprechpartner bei Fragen oder Problemen.

 

Von der Bewerbung zum Vertragsabschluss

Man kann über ein Online-Formular mit der Telekomshop Vertriebsgesellschaft in Kontakt treten. Erfüllt man die Voraussetzungen, die detailliert auf der Internetseite zu finden sind, erhält man eine Partnermappe seitens der Telekom.

Da die Telekom auf Qualität setzt, muss sich der potentielle Partner durch ein mehrstufiges Bewerbungssystem beweisen. 

Zu Anfang gibt es ein persönliches Gespräch mit dem Gebietsleiter, bevor man zu einer Potenzialanalyse in einem Assessement-Center eingeladen wird. 

Ist alles zur Zufriedenheit beider Seiten erfüllt, folgt der Abschluss des Vorvertrages. Gemeinsam mit dem persönlichen Ansprechpartner wird ein Standort bzw. eine Immobilie für den zukünftigen Telekom Shop ausgesucht. War das erfolgreich, folgt die erste Schulung des Partners und der Vertragsabschluss.

 

Bilderquelle: Telekom Shop Vertriebsgesellschaft

Say something here...
Cancel
Log in with ( Sign Up ? )
or post as a guest
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Be the first to comment.

Magazin U Aufforderung zum wufu
Online contact and registration forms from Wufoo.
 

Videokurs: